In diesem Jahr haben die Musikfestspiele Saar ihren 30. Geburtstag gefeiert. Im Rahmen des Mottos „New Generation“ hat die Festivalleitung renommierte Nachwuchskünstler aus ganz Europa zu einem musikalischen Neustart ins Saarland und die Großregion eingeladen.

Mehr als 20 Konzerte hat es vom 24. April bis zum 26. Mai rund um den Hauptveranstaltungsort Saarbrücken gegeben. Den fulminanten Anfang machte das European Union Youth Orchestra. Über einen Monat lang folgten weitere Highlights wie beispielsweise ein Konzert des Landes-Jugend-Symphonie-Orchesters, ein Klavierrecital des YouTube Stars Valentina Lisitsa oder das große Festivalfinale mit der Deutschen Radio Philharmonie.

Nach dem großen Abschlusskonzert ist eines klar: Die diesjährigen Musikfestspiele Saar waren ein voller Erfolg!

Stimmen zum Festival:

„Die Musikfestspiele Saar geben jungen Künstlern eine Bühne.“

Deutschlandfunk Kultur

„Geradezu bewegend fiel etwa das Konzert des European Union Youth Orchestra mit Bruckners Vierter aus. Europäisch rund war das gesamte Programm.“

SR2 Kultur

„Am Ende gab es stehende Ovationen für ein brillantes Konzert.“

„Mit der Verpflichtung von Pianistin Valentina Lisitsa ist den Organisatoren der Musikfestspiele ein toller Coup gelungen.“

Saarbrücker Zeitung

Rückblick auf die Musikfestspiele Saar 2019

Einer geht noch – Festival-Digestif

Mittwoch, 5. Juni, Römische Ruinen des Europäischen Kulturparks Bliesbruck Reinheim

Offiziell kamen die Musikfestspiele Saar bereits zu ihrem Abschluss, doch das Saarland kann mit einem weiteren musikalischen Highlight aufwarten: Die Big Band der Bundeswehr spielt ein großes Open-Air-Konzert und hat zwei besondere und hochkarätige Gäste im Gepäck: den deutschen Trompeter Till Brönner sowie den schwedischen Jazz-Saxophonisten und Flötisten Magnus Lindgren.

Das Festival

Hier finden Sie das Spannendste, was Europas Klassik zu bieten hat. Die Besucher erwarten einige Highlights: Die Academy of St Martin in the Fields kommt nach Saarlouis, die Berliner Barock Solisten nach Dillingen, die international gefeierte Pianistin Valentina Lisitsa nach Saarbrücken. Außerdem gibt es Musik auf der Viola Organista, dem von Leonardo da Vinci erdachten Instrument und Klassik beim Mainzer Straßenfest. Und das sind nur einige der frischen Ideen des neuen Festival-Teams.

 

Neues Team, neue Ideen

Ticket-Hotline:
 0231 – 917 22 90

Mo. – Fr. 8:30 – 20:00, Sa. 9:00 – 17:30 Uhr

Und wenn Sie schon im Saarland sind, bleiben Sie doch noch ein wenig. denn:

Tourismus im Saarland

Das Saarland hat einiges zu bieten

Internationale Kunst und Kultur sind nur zwei der vielen Facetten des Saarlandes. Neben idyllischen Wander- und abwechslungsreichen Radwegen trifft man hier auch auf kreative und regionale Kulinarik.  

Anke Rehlinger – Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr 
Wir fördern den Tourismus im Saarland!

Tourismus im Saarland

Touristen in unser schönes Saarland zu holen, ist uns ein großes Anliegen. Deswegen setzen wir uns dafür ein, den saarländischen Tourismus für unsere Gäste, aber auch für unsere Einheimischen so vielfältig und attraktiv wie möglich zu gestalten.

Neben beispielsweise 170.000 Euro an Fördergeldern, die in die Ausgestaltung des Freizeitzentrums Peterberg geflossen sind, werden auch barrierefreie Einrichtungen auf Initiative von Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger finanziell unterstützt.

Und mit dem Tourismus Lotsen wurde bereits 2016 ein weiteres Projekt geschaffen, welches lokale Hoteliers und Gastronomen unterstützt sowie deren Gäste berät.

 

 

Der saarländische Tourismus wächst. Eine nachhaltige Entwicklung ist gut für Infrastruktur, Land und Leute. Sowohl hier als auch außerhalb des Saarlandes. 

WANDERN UND RADFAHREN IN DER REGION

 

Für begeisterte Wanderer und Radfahrer ist das Saarland schon lange kein Geheimtipp mehr. Die Region verfügt über unterschiedlich anspruchsvolle Radstrecken. Erst 2017 eröffnete Anke Rehlinger den Primstal-Radweg und unterzog ihn direkt einem ausgiebigen Praxistest. 

Für ausgedehnte Touren benötigen Outdoor-Begeisterte allerdings nicht zwingend ein Rad, denn auch an wunderschönen Wanderwegen mangelt es in unserer Region nicht. Unter anderem verläuft sogar ein Teil des preisgekrönten Moselsteigs durch das Saarland.

Saarländische Kulinarik auf höchstem Niveau

Der Spruch „Hauptsach gudd gess!“ kommt nicht von ungefähr. Saarländer schätzen gutes Essen und Trinken – sei es gutbürgerliche, internationale oder gehobene Küche. 

Wie kreativ unsere regionale Küche sein kann, haben jüngst einige Spitzenköche bei dem Wettbewerb „Genuss-Gastwirt Saarland 2017/2018“ unter Beweis stellen können. Im Rahmen des Wettstreits um den Titel setzte sich Markus Keller (hier im Bild mit Anke Rehlinger) von Wern’s Mühle in Ottweiler mit einem „Gefüllten mit einer Walnuss-Schmelze an Zanderfilet und Sommergemüse“ gegen seine Konkurrenten durch.

Der Saarland-tourismus in Zahlen

Übernachtungen

Gäste im Saarland